Durchgangsbahnhof Luzern - Kosten und Finanzierung

Die Kosten für das Projekt Durchgangsbahnhof Luzern liegen bei 2,4 Milliarden Franken.

Für die erste Etappe mit dem Anschluss Ebikon, dem Dreilindentunnel inklusive Seequerung und dem Durchgangsbahnhof ist mit Kosten von 1,8 Milliarden Franken zu rechnen.

Der Bau des Durchgangsbahnhofs Luzern soll grösstenteils aus einem neu zu schaffenden Bahninfrastrukturfonds (BIF) des Bundes finanziert werden. Die Kantone Luzern, Obwalden und Nidwalden sowie die Stadt Luzern sind bereit, sich an den Kosten zu beteiligen. Der BIF ist Bestandteil der Vorlage Finanzierung und Ausbau der Bahninfrastruktur (Fabi), die am 9. Februar 2014 vom Volk angenommen wurde.